Willkommen in Glonn

Aktuelles aus Glonn:

Abholung des neuen Feuerwehrautos in Leonding – Typ LF20 KatS

Abholung des neuen Feuerwehrautos in Leonding – Typ LF20 KatS

Am 23.6.15 nahmen 17 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und der Bürgermeister das neue Feuerwehrauto vom Typ LF20 in Leonding bei Linz entgegen. Am Tag zuvor überprüften bereits 6 Mitglieder die Ausstattung und Verarbeitung des, für den Markt Glonn angefertigten, Fahrzeuges und machten erste Übungen. Am Ende des Tages konnten die zufriedenen Feuerwehrleute, welche die Kommandanten Stefan Jaensch und Thomas Zeller begleiteten, die Abnahme des Fahrzeugs verkünden. Am Vormittag des 23.6. bekamen die restlichen Mitglieder der Feuerwehr eine Kurzeinweisung und eine Führung durch das Produktionswerk der Firma Rosenbauer. Die feierliche Einweihung des Fahrzeugs wird am Sonntag, den 2.8.15 im Rahmen des Glonner Dorffestes erfolgen.


Arbeiten zur Pflasterung des Schulparkplatzes haben begonnen

Arbeiten zur Pflasterung des Schulparkplatzes haben begonnen

Die Arbeiten zur Pflasterung des Schulparkplatzes haben begonnen. Da der Parkplatz 1 Woche im Jahr auch als Festplatz für das bekannte Glonner Dorffest genutzt wird, haben die Dorffestvereine die Tatkräftige Unterstützung zugesagt. Wie immer ist auf die „Dorffestvereine“ Verlass und es wurden im Mai von 49 unterschiedlichen ehrenamtlichen Helfern knapp 500 Stunden Arbeitsleistung erbracht.


Energiepreis des Landkreises 2015

Der Landkreis Ebersberg vergibt auch heuer wieder den 2009 erstmals verliehenen Energiepreis. Der 1. Preis des Jahres 2014 ging an die Firma Brunner (http://www.hansbrunner.de/energiepreis-2014-fr-die-firma-hans-brunner-gmbh.html ) aus Glonn und der Ehrenpreis wurde dem AEG 2020 für den Energielehrpfad (http://energielehrpfad-glonn.de/ ) verliehen. Wir freuen uns, wenn auch dieses Jahr wieder Bewerber aus Glonn teilnehmen. Bewerbungsschluss ist der 31.7.2015. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen finden Sie unter http://www.energiewende-ebersberg.de/News/395/Energiepreis_2015.html.


Glonntaler Wurst- und Fleischwaren spenden 5000.- €

Glonntaler Wurst- und Fleischwaren spenden 5000.- €

Anlässlich des Maibaumaufstellens bei den Glonntaler Fleisch- und Wurstwaren hat die Gemeinde von der Firma und deren Lieferanten eine Spende in Höhe von 5000.- € erhalten. Diese Spende wird für ein neues Spielgerät des gemeindlichen Kindergartens im Klosterweg verwendet. Auf den Bildern sind jeweils von links nach rechts: Herr Houdek (Geschäftsführer), Herr Fischer (Betriebsleiter Glonn), Bgm Oswald, Frau Eierstock (Leiterin KiJuFa Kindergarten).


Ehrung verdienter Feuerwehrleute

Ehrung verdienter Feuerwehrleute

Am 4. Mai wurden Heinrich Zettl, Ludwig Renner und Siegfried Bäuml für 40-jährige Tätigkeit im Feuerwehrdienst der Freiwilligen Feuerwehr Glonn geehrt. Der Markt Glonn bedankt sich herzlich für das ehrenamtliche Engagement. Auf dem Bild von links: Heinrich Zettl, Ludwig Renner und Siegfried Bäuml, Hannes Zeller (2. Kommandant), Bürgermeister Josef Oswald


Schlachter Maibaum

Schlachter Maibaum

Trotz schlechtem Wetter hat der Burschenverein Greawinkler Schlacht den Maibaum traditionsbewusst am 1.Mai aufgestellt. Nachdem der Maibaum stilgereicht gebracht wurde, ging es ans Aufstellen. Zur Sicherheit ließ sich der Burschenverein beim Aufstellen des Maibaums mit einem Bagger unterstützen. Die für das Wetter zahlreichen Besucher wurden anschließend in Schlacht beim Hofladen bestens bewirtet.


Erneuerung der Wasserleitung in der von-Scanzoni-Straße ist abgeschlossen

Erneuerung der Wasserleitung in der von-Scanzoni-Straße ist abgeschlossen

Nachdem im letzten Jahr beim ersten Bauabschnitt die Asphaltschicht vor dem Winter nicht mehr aufgebracht werden konnte, wurde der zweite Bauabschnitt zeitig begonnen. Dabei wurden neben der Erneuerung der Wasserleitung auch kleinere Verbesserungen umgesetzt. Nach dem Aufbringen der Asphaltschicht am 30.4.15 folgen noch kleinere Restarbeiten.


Oberflächenbelag des Radweges von Wetterling zur Schießstätte/Herrmannsdorf erneuert

Oberflächenbelag des Radweges von Wetterling zur Schießstätte/Herrmannsdorf erneuert

Um die Nutzung des Rad und Gehweges zu verbessern, brachte der Bauhof eine neue Oberflächenschicht auf. Durch den neuen, wesentlich feineren, Oberflächenbelag ist der Weg besser nutzbar.


Teilhabekreis – Wohnen in Glonn

Teilhabekreis – Wohnen in Glonn

Im Rahmen des Projektes „Teilhabekreis“ haben das katholische Kreisbildungswerk und die Marktgemeinde zu einem Workshopabend zum Thema „Wohnen in Glonn“ eingeladen. Dieser Einladung sind ca. 30 Glonnerinnen und Glonner gefolgt. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Oswald moderierte Frau Dr. Pfrang professionell den Abend. In etwas mehr als zwei Stunden wurden einige Themen erarbeitet, welche in Arbeitsgruppen weiter verfeinert werden sollen. Die Ergebnisse werden bekannt gegeben und dem Marktgemeinderat vorgelegt werden.


Jugendfeuerwehren bestehen Prüfung zum Leistungsabzeichen

Jugendfeuerwehren bestehen Prüfung zum Leistungsabzeichen

Mitglieder der Jugendfeuerwehren Glonn, Mattenhofen-Haslach, Frauenreuth, Schlacht und Münster legten nach vielen Ausbildungsstunden am 24.4.15 die Prüfung zum Leistungsabzeichen erfolgreich ab. Vorbereitet wurden die Jugendlichen von den Jugendwarten Thomas Reichl und Alexander Öckl auf die Prüfung. Dabei übten die Jugendlichen zwei bis drei Mal die Woche den Löschaufbau um dies innerhalb der vorgegebenen Zeit fehlerfrei erledigen zu können. Der Markt Glonn freut sich, dass die verschiedenen Ortsfeuerwehren bei der Ausbildung der Jugendlichen zusammenarbeiten und zwei Gruppen zur Prüfung erfolgreich angetreten sind.


Baugebiet „südlich von Wetterling“

Die Gemeinde Glonn bietet für Einheimische zwei Grundstücke im neuen Baugebiet „südlich von Wetterling“ an.

Über

  • Lageplan und Preise
  • Vergaberichtlinien
  • Bewerbungsbogen

können Sie sich hier informieren >>>


Erschließungsarbeiten für das Baugebiet südlich von Wetterling

Erschließungsarbeiten für das Baugebiet südlich von Wetterling haben begonnen

Momentan erfolgen die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet südlich von Wetterling. Dieses Baugebiet umfasst 5 Einfamilienhäuser in hervorragender Lage. Von diesen 5 Grundstücken wird die Gemeinde 2 im Einheimischenmodell anbieten. Die nötigen Informationen zu einer möglichen Bewerbung werden voraussichtlich in der Marktschreiberausgabe vom April genannt werden. Zusätzlich erfolgt eine Information über die Webpräsenz der Marktgemeinde.


Nachbarschaftshilfe freut sich

Nachbarschaftshilfe freut sich über die Spende von Wolfgang Lammerding

Mit Freude haben Frau Martina Haslbeck und Frau Ingrid Beham die Spende von Wolfgang Lammerding, überreicht durch Bgm. Oswald, entgegengenommen. Die Nachbarschaftshilfe ist seit 1987 in Glonn aktiv. Zu den regelmäßigen Tätigkeiten gehören Krankenbesuche, kleinere Fahrdienste ebenso wie Besuche zu Hause und Hilfen im täglichen Leben. Zudem hilft die Nachbarschaftshilfe auch in finanziellen Notlagen, sofern dies möglich ist. Damit diese, für den Markt Glonn, wichtige Hilfeleistungen weiterhin im wünschenswerten Umfang erbracht werden können, wären weitere ehrenamtliche Helfer wünschenswert. Interessierte Bürger können sich gerne telefonisch an Frau Haslbeck unter 08093 / 1094 oder Frau Beham unter 08093 / 1348 wenden. Beide Frauen sind gerne bereit weitere Auskünfte zu geben.


Hochwasserschutz für die Adolf-Kolping Straße

Hochwasserschutz für die Adolf-Kolping Straße

Im August 2014 kam es bei dem Starkregen im Bereich der Adolf-Kolping Straße zu Schäden für einzelne Eigentümer. Um dies für die Zukunft möglichst zu vermeiden, wurde das Gebiet mit aktuellen Werten neu berechnet. In den folgenden Absprachen zwischen den Eigentümern der Häuser, des benachbarten Grundstücks und der Gemeinde wurde eine Lösung erarbeitet und im Januar gebaut. Die Eigentümer haben sich bereit erklärt die Baukosten für den offenen Graben mit zwei Versickerungsgruben zu übernehmen und die Gemeinde hat die Planungskosten übernommen.


Wolfgang Lammerding spendet für die Nachbarschaftshilfe

Wolfgang Lammerding spendet für die Nachbarschaftshilfe

Wolfgang Lammerding hat von den Verkaufserlösen des Glonner Kalenders, der unter dem Titel „Glonner Blickwinkel“ angeboten wurde, wieder für die Nachbarschaftshilfe gespendet. Dieses Jahr konnte Herr Lammerding 215.- € an den Bürgermeister Josef Oswald überreichen. Dieser Betrag wird der Nachbarschaftshilfe übergeben, welche damit wichtige Hilfen für Glonner Bürger finanzieren kann.


Thermografischer Spaziergang in Glonn

Thermografischer Spaziergang in Glonn

Mit Hilfe einer Wärmebildkamera können Wärmeverluste aufgespürt werden. So ist es möglich schlecht gedämmte Stellen am Gebäude festzustellen und im Rahmen einer energetischen Sanierung zu beheben. Um Interesse für das energetische Sanieren zu wecken und zur ganzheitlichen Energieberatung zu motivieren, veranstaltete die Energieagentur Ebersberg zusammen mit dem Aktionskreis Energiewende 2020 Glonn e.V. und dem Markt Glonn einen Thermographie-Spaziergang in Glonn. Auf dem Foto sieht man die thermografische Darstellung der Klosterschule.


Vereidigung von Gemeinderat Rudolf Senkenberg

Vereidigung von Gemeinderat Rudolf Senkenberg

Nachdem Elisabeth Tuschter zum 31.12.2014 aus dem Gemeinderat ausgeschieden ist, rückte für Sie Herr Rudolf Senkenberg in den Gemeinderat nach. Herr Senkenberg gehörte bereits bis zum 1.5.2014 dem Gemeinderat an. Durch sein Engagement und die langjährige Gemeinderatsarbeit sind Ihm die Glonner Themen bestens bekannt. Wir freuen uns auf die bekannt gute Zusammenarbeit mit Rudolf Senkenberg.


70 Jahre Busbetrieb Ettenhuber

70 Jahre Busbetrieb Ettenhuber

Die Firma Ettenhuber feierte am 17. Und 18. Januar ihr 70 jähriges Firmenjubiläum. Begonnen hat die Firma Ettenhuber 1945 mit einem Bus auf der Verbindung Glonn Ebersberg. Daraus wurde in den letzten 70 Jahren das bedeutendste Busunternehmen mit 115 Bussen in unserer Region. Mit über 60 Mitarbeitern am Standort Schlacht gehört die Firma Ettenhuber zu den großen Arbeitgebern in Glonn. Aber auch deren Dienstleistungen im Betrieb der Schulbusse und dem öffentlichen Nahverkehr sind für die Gemeinde sehr wichtig. In den Ansprachen gingen Landrat Göbel (Landkreis München), Landrat Niedergesäß (Landkreis Ebersberg) und Bürgermeister Oswald auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit und die Dienstleistungen der Firma Ettenhuber ein. Auf dem Bild sind von links nach rechts Landrat Göbel, Landrat Niedergesäß, Josef Ettenhuber senior und Josef Ettenhuber junior.


Die Sternsinger besuchen den Bürgermeister

Die Sternsinger besuchen den Bürgermeister

Eine Gruppe der Sternsinger hat die Gemeinde besucht. Wie viele andere Gruppen auch, haben Glonner Schüler und Jugendliche einen Tag Ihrer Ferien für Kinder in anderen Ländern geopfert. Etwa 12.000 Pfarrgemeinden haben sich an dieser Aktion in Deutschland beteiligt. Das gesammelte Geld wird für Kinder auf den Philippinen und weltweit eingesetzt. Jedes dritte Kind auf den Philippinen ist mangel- oder unterernährt. Weltweit hat jedes vierte Kind nicht genug zu essen oder ist einseitig ernährt. Dieser Mangel hat gravierende Folgen: Die betroffenen Kinder können sich nicht gesund entwickeln und sind anfälliger für Krankheiten. Die Sternsinger Aktion weist darauf hin und hilft durch die Spende einigen betroffenen Kindern.


Hans Obermair und Jutta Gräf geehrt

Hans Obermair und Jutta Gräf geehrt

Beim Neujahrsempfang, mit mehr als 100 Teilnehmern, wurden Hans Obermair und Jutta Gräf für deren langjähriges, weit überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement geehrt. Neben vielen anderen Verdiensten, hat sich Hans Obermair um die Glonner Ortsgeschichte sehr verdient gemacht. Die Ehrung wurde für die langjährigen Verdienste um die Ortsgeschichte, welche Hans Obermair auch heute noch aktiv betreibt, verliehen. In Vorträgen und Broschüren hat er mit seinem Wissen das Bewusstsein für die Glonner Heimatgeschichte geprägt wie kein zweiter. Auch Jutta Gräf ist in Glonn seit vielen Jahren vielfältig ehrenamtlich aktiv. Ihr wurde die Ehrung für das vielfältige Engagement, insbesondere für die Asylbewerber, verliehen. Beide bekamen, als äußeres Zeichen der Ehrung, eine Glonner Forelle überreicht.


Nach oben