Willkommen in Glonn

Aktuelles aus Glonn:

Bekanntmachung

Einwohnermeldeamt und Passamt im Rathaus Glonn sind am Dienstag, den 12. April 2016 wegen einer überregionalen Fortbildung ganztägig geschlossen.

Der übrige Rathaus-Dienstbetrieb während der allgemeinen Öffnungszeit (08:00-12:00 Uhr) wird dadurch nicht beeinträchtigt


Die Sternsinger besuchen den Bürgermeister

Die Sternsinger besuchen den Bürgermeister

Eine Gruppe der Sternsinger hat die Gemeinde besucht. Wie viele andere Gruppen auch, haben Glonner Schüler und Jugendliche einen Tag Ihrer Ferien für Kinder in anderen Ländern geopfert. Zum 58. Mal sind rund um den 6. Januar 2016 bundesweit die Sternsinger unterwegs. „Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit!“ heißt das Leitwort der Aktion Dreikönigssingen, bei der in allen 27 deutschen Bistümern wieder rund 330.000 Kinder in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen. Bei ihrer zurückliegenden Aktion hatten die Mädchen und Jungen zum Jahresbeginn 2015 bundesweit mehr als 45,5 Millionen Euro gesammelt. Die rund 330.000 beteiligten Sternsinger und ihre rund 90.000 Begleitenden in 10.515 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten erzielten damit das zweithöchste Ergebnis seit dem Start ihrer Aktion 1959. Mit den gesammelten Spenden können die Sternsinger mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützen. Durch ihr Engagement werden die kleinen und großen Könige zu einem Segen für benachteiligte Gleichaltrige in aller Welt. Neben dieser gelebten Solidarität tragen die Sternsinger den christlichen Segen für das neue Jahr in die Wohnungen und Häuser der Menschen. Weitere Informationen zu den Sternsinger finden Sie unter www.sternsinger.de


Monika Faßrainer und Florian Hansig geehrt

Monika Faßrainer und Florian Hansig geehrt

Beim Neujahrsempfang, mit mehr als 100 Teilnehmern, wurden Monika Faßrainer und Florian Hansig geehrt. Neben vielen anderen Verdiensten, hat sich Monika Faßrainer um die Glonner Bücherei sehr verdient gemacht. Sie hat hier 30 Jahre ehrenamtlich mitgearbeitet und davon 21 Jahre die Bücherei geleitet. In dieser Zeit haben sich die Ausleihen von ca. 20.000 auf über 44.000 in 2015 mehr als verdoppelt. Florian Hansig wurde für sein Engagement zur Sanierung der „Anderl-Kapelle“ in Westendorf geehrt. Die „Anderl-Kapelle“ ist ein lebendiges Zeugnis der Volksfrömmigkeit der letzten 3 Jahrhunderte und erinnert uns an die Bedrohung durch die Türken ebenso, wie an die Bauernbefreiung 1806 und an die Aufhebung des Obereigentums 1848, das aus Untertanen freie, gleichberechtigte Bürger machte. Aus den genannten Gründen kommt der Kapelle eine religiöse wie volkskundliche und geschichtliche Bedeutung zu, welche durch die Initiative von Florian Hansig und den vielen Helfern wieder in einem sehr guten Zustand ist.


Glonner Musi beim Neujahr anspielen

Glonner Musi beim Neujahr anspielen

Seit vielen Jahren ist die Glonner Musi im Gemeindebereich am 31. Dezember unterwegs. Alljährlich treffen sich die Musikanten um 8.30 Uhr am Glonner Rathaus und spielen das erste Musikstück vor dem Rathaus. Anschließend teilen sich die Musiker in zwei Gruppen und sind den ganzen Tag unterwegs um Glonner Bürgerinnen und Bürger ein gutes neues Jahr zu wünschen. Wer die Glonner Musi zu anderen Gelegenheiten hören möchte, findet unter www.glonnermusi.com die aktuellen Termine.


Jutta Gräf erhält Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für ehrenamtliches Engagement

Jutta Gräf erhält Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für ehrenamtliches Engagement

Im Rahmen einer Feierstunde wurde Jutta Gräf von Landrat Robert Niedergesäß das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für im Ehrenamt tätige Frauen und Männer überreicht. Diese Auszeichnung wird für besonderes und langjähriges ehrenamtliches Engagement seit Mitte der 90er Jahre vom Freistaat Bayern verliehen. Zusammen mit Jutta Gräf erhielten 5 weitere Landkreisbürger diese Auszeichung. Verliehen wurde diese Auszeichung für das Engagement in der Vorstandschaft des KiJuFa, Kulturvereins, als Kulturbeauftragte sowie das Engagement für einzelne Projekte wie der Ortsverschönerung. Darüberhinaus engagiert sich Frau Gräf auch als Sprecherin des Asylhelferkreises in Glonn.


Die 4.ten Klassen informieren sich über die Gemeinde

Die 4.ten Klassen informieren sich über die Gemeinde

Im Rahmen des HSU Unterrichtes der Grundschule besuchten auch dieses Jahr wieder die 4. Klassen das Rathaus. Frau Mandel und Frau Maier begrleiteten die Klassen dabei jeweils zum Rathaus. Nach einer kurzen Einführung im Rathaus, besuchten die Schüler die unterschiedlichen Abteilungen des Rathaus und stellten Fragen.

Im Anschluss konnten sich die Schüler im Sitzungssaal gegenseitig informieren und viele weitere Fragen an den Bürgermeister Oswald richten. Die Schüler zeigten dabei sehr viel Interesse an Ihrer Gemeinde. Bevor sie den Rückweg zur Schule antraten, hat die Gemeinde noch eine Brotzeit mit Brezen und Limo spendiert. So konnte das erlebte besser verdaut werden und bleibt dauerhafter in Erinnerung.

Die 4.ten Klassen informieren sich über die Gemeinde

Staatsminister Helmut Brunner zu Besuch in Herrmannsdorf

Staatsminister Helmut Brunner zu Besuch in Herrmannsdorf

Der bayerische Staatsminister Helmut Brunner hat die Herrmannsdorfer Landwerkstätten besucht und sich bei dieser Gelegenheit in das goldene Buch des Marktes Glonn eingetragen. Auf Einladung von Karl Ludwig Schweisfurth kam der Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten nach Herrmannsdorf um sich über die symbiotische Landwirtschaft zu informieren. Nach einem Besuch auf der Weide für Schweine und Hühner berichtete Karl Ludwig Schweisfurth über die positiven Erfahrungen und der Minister nahm sich, nach einem kurzen Vortrag, viel Zeit für die Fragen der Gäste.


Bau der Kinderkrippe geht voran

Bau der Kinderkrippe geht voran

Die Arbeiten zur Erweiterung der Kinderkrippe in Zinneberg von 24 auf 48 Plätze gehen zügig voran. Nach den Abbrucharbeiten, Umbauten und Arbeiten zur energetischen Sanierung wurden die Gewerke für Heizung und Sanitär, sowie für Elektro und Trockenbau vergeben. Im linken Teil des Bildes ist das Gebäude der bestehenden Krippe und im rechten Teil die Baustelle zu sehen.


Sportlerehrung 2015

Sportlerehrung 2015

Im Rahmen der Sportlerehrung konnten über 50 Sportler, darunter 6 Teams ausgezeichnet werden. Erfreulicherweise waren Sportler der unterschiedlichsten Sportarten und Altersstufen - von Kindern bis zu Rentnern – bei den geehrten. Plattler vom Trachtenverein waren ebenso vertreten wie Schützen, Tennisspielerinnen, Stockschützen, Skifahrer, Schwimmer sowie Pony Gespannfahrer und der deutsche Meister im Freestyle (Dual Moguls) Julius Garbe. Auf dem Bild sind die erfolgreichen Ponny Gespannfahrer zu sehen.


Querungshilfe in Herrmannsdorf

Querungshilfe in Herrmannsdorf

Die Bauarbeiten für eine Querungshilfe in Herrmannsdorf haben begonnen. Im Rahmen der Entwicklung des Bebauungsplanes für Herrmannsdorf entsteht eine Querungshilfe auf Höhe der Ortsverbindungsstraße nach Westerndorf und der Gastwirtschaft. Damit wird die Überquerung der Kreisstraße für Fußgänger wesentlich sicherer.


Nahwärmeversorgung wurde erweitert

Nahwärmeversorgung wurde erweitert

An die Nahwärmeversorgung, welche durch das Heizwerk an der Zinneberger Straße gespeist wird, konnten weitere Häuser in der Arcostraße angeschlossen werden. Damit wurde das Netz in die „Zinneberger Siedlung“ erweitert. Dadurch kann es für Eigentümer in der Nähe der Erweiterung interessanter werden sich in den nächsten Jahren ebenfalls über Wärme aus Hackschnitzel versorgen zu lassen.


Tag der offenen Tür an der Montessori-Schule Niederseeon

Tag der offenen Tür an der Montessori-Schule Niederseeon

Am Samstag, den 28. November, ist Montessori - Tag in Niederseeon. Dann lädt von 11:00 - 17:00 die Montessori Schule Niederseeon gemeinsam mit dem angegliederten Kindergarten „Wege der Entfaltung e.V.“ zum Tag der offenen Tür ein. Schüler und Schülerinnen, Pädagogen, Schulleitung, Geschäftsführung, Eltern und Trägerverein stehen für alle Fragen rund um die Schule zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie hier (PDF 132 KB) >>>


Schüler der Montessori Schule Niederseeon spenden 6900 Euro

Schüler der Montessori Schule Niederseeon spenden 6.900,- Euro

8.900,- EURO beträgt die stolze Summe, die während eines Sponsorenlaufs für Flüchtlingsfamilien und unbegleitete Jugendliche noch im letzten Schuljahr von der Montessorischule Niederseeon erlaufen wurde. Ende Oktober fand die Übergabe eines Teilbetrages von 6.900,- Euro stellvertretend an den Glonner Bürgermeister Josef Oswald statt, in dessen Gemeinde die Migranten eine vorläufige Heimat gefunden haben. Bürgermeister Oswald erzählte von der Situation der Asylsuchenden in Glonn. Dort sind knapp 20 Asylbewerber, aber auch 18 allein reisende Kinder und Jugendliche untergebracht, letztere vor allem in betreuten Wohngruppen bzw. in Zinneberg. Der Glonner Asylhelferkreis um Jutta Gräf und Renate Glaser freut sich, mit dem Spendengeld nun unkompliziert helfen zu können – mit einem Paar dringend benötigter Sportschuhe, Lernmitteln, den kleinen Dingen des Alltags und vor allem mit lebensrettenden Schwimmkursen für alle Asylbewerber.


Sanierung „Roter Platz“

Sanierung „Roter Platz“

Der Belag am „Roten Platz“ wird ausgebessert (dunkle Stellen im Bild) und anschließend eine neue Verschleissschicht mit Markierung aufgebracht. Dadurch soll die stark genutzte Fläche für die nächsten Jahre ertüchtigt werden. Neben dem roten Platz wird auch die benachbarte Laufbahn erneuert.


Martin Podehl

Martin Podehl als neuer Gemeinderat vereidigt

Martin Podehl ist für Kathi Singer in den Marktgemeinderat nachgerückt und wurde in der ersten Sitzung vereidigt. Mit Matin Podehl war bereits von 2002 bis 2014 im Marktgemeinderat und ist daher mit den wichtigen gemeindlichen Themen bestens vertraut. Wir wünschen Ihm viel Freude und Elan bei der Ausübung dieses Amtes.


Anschluss von Reinstorf und Hochfeld an das gemeindliche Kanalnetz

Anschluss von Reinstorf und Hochfeld an das gemeindliche Kanalnetz

Die Kanalbauarbeiten in den beiden Ortsteilen kommen planmäßig voran. Die Abwässer beider Ortsteile werden über sogenannte Druckleitungen an das gemeindliche Kanalnetz angeschlossen. Hierzu werden zunächst die Abwässer in Schächten auf den Privatgrundstücken gesammtelt und anschließend über Pumpen in die dünne Abwasserleitung gepumpt. Diese technische Variante ist deutlich günstiger zu bauen als ein sogenannter Freispiegelkanal. Zudem dringt hier kein Fremdwasser in das Abwassersystem ein, was in der Abwasserreinigung wesentliche Vorteile mit sich bringt. Allerdings müssen sich die Anschließer fortan um den ordnungsgemäßen Betrieb der Pumpen auf ihren Grundstücken kümmern.


Wichtig für alle Vermieter und Mieter!

Wieder eingeführt wird ab 01.11.2015 die Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers (Vermieter; auch Hauptmieter, die Wohnungen oder Zimmer untervermieten) bzw. des Wohnungseigentümers bei der Anmeldung und bei der Abmeldung (z. 8. beim Wegzug ins Ausland). Damit können künftig sogenannte Scheinanmeldungen wirksamer verhindert werden. Wohnungsgeber bzw. die Wohnungseigentümer müssen den Mieterinnen und Mietern den Ein- oder Auszug schriftlich bestätigen. Die Wohnungsgeberbescheinigung ist stets mit dem Mietvertrag bei der Anmeldung in der Meldebehörde des neuen Wohnortes vorzulegen. Der Mietvertrag alleine reicht hierfür nicht aus. Wenn Sie eine eigene Wohnung beziehen, also selbst Eigentümer sind, geben Sie künftig eine solche Bescheinigung für sich selbst ab. Die Wohnungsgeberbescheinigung erhalten sie unter www.vg-glonn.de


Segnung des neuen Feuerwehrfahrzeugs in Mattenhofen

Segnung des neuen Feuerwehrfahrzeugs in Mattenhofen

Im Rahmen des 70-jährigen Gründungsfest der FFW Mattenhofen-Haslach wurde das allte Glonner Feuerwehrfahrzeug vom Typ LF8 für den Einsatz bei der FFW Mattenhofen-Haslach von Pfarrer Siegfried Schöpf gesegnet. Aufgrund der Neuanschaffung des Feuerwehrfahrzeugs in Glonn, konnte auch die Ausrüstung der Wehren in Mattenhofen und Haslach verbessert werden. Dadurch ist die Einsatzbereitschaft im Gemeindegebiet nochmal, zum Nutzen der Bürger, verbessert.


Bavarian Bulls Glonn spenden an das BRK Glonn

Bavarian Bulls Glonn spenden an das BRK Glonn

Die Bavarian Bulls überreichten dem BRK Glonn 400.-€ zweckgebunden für die Arbeit vor Ort. Damit soll die sehr wertvolle Arbeit des BRK in Glonn und Umgebung unterstützt werden. Insbesondere die Helfer vor Ort leisten für die Glonner Bürger in Notsituationen wichtige Hilfe, da diese meist weit vor den Rettungsdiensten aus Grafing, Ebersberg oder anderen Orten bei den Bürgern eintreffen. Darüber Hinaus leistet auch die örtliche Bereitschaft viele Sanitätsdienste und sorgt für eine gute Sanitätsausbildung. Weitere Informationen finden Sie unter www.brk-glonn.de. Herzlichen Dank an die Bavarian Bulls für die regelmäßigen Spenden an Glonner Organisationen.


Kartierarbeiten an Fließgewässern

Kartierarbeiten an Fließgewässern

Der Freistaat Bayern erhebt an allen Fließgewässern mit einem Einzugsgebiet > 10km2 die Gewässerstruktur. Für diese Neuerfassung ist das vollständige abgehen der Bäche und Flüsse nötig. Im Gemeindegebiet von Glonn wird diese Kartierung im Zeitraum von Mitte Juni 2015 bis Ende Oktober 2015 erfolgen, wobei es witterungsbedingt zu Verschiebungen kommen kann. Die strukturellen Eigenschaften eines Fließgewässers ist eine wichtige fachliche Grundlage für die Einschätzung der Gewässerbelastung und Bewertung des Zustandes der Oberflächengewässer. Weitere Informationen finden Sie unter www.lfu.bayern.de/wasser (Rubrik „Wasserbau und Gewässserschutz“)


Neues Feuerwehrfahrzeug vom Typ LF20 KatS

Neues Feuerwehrfahrzeug vom Typ LF20 KatS

Am 2. August wurde im Rahmen des Glonner Dorffestes das neue Feuerwehrfahrzeug von Pfarrer Siegfried Schöpf gesegnet. In den Reden würdigten Landrat Robert Niedergesäß und Bürgermeister Josef Oswald das hohe Leistungsniveau und Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehren. Anschließend konnten die Bürgerinnen und Bürger die Fahrzeughalle und die Feuerwehrautos besichtigen und am Nachmittag vielfältige Vorführungen der Feuerwehr mit Interesse verfolgen.


Nach oben